Mo 25.12. Chris Witt (und Band)

Ein bisschen dreckig, emotional und definitiv catchy und mitsingbar.
Mit „My own little piece of something close to Punkrock“ liefert Chris Witt, seines Zeichens Frontmann der Folk-Punk-Rocker “Rock Shit Hot”, sein erstes Solo Album ab.
Wie gewohnt gibt es Gitarrenmusik, die sich im Bereich von Acts wie Social Distortion oder Chuck Ragan bewegt. Solide, mal punkig, mal eher folkig, aber auf jeden Fall immer mit dem richtigen Maß an Singer-Songwriter Attitüde und vorgetragen in allerbester Laune, ohne Schickimicki und ohne Umwege. Auf politische Statements und religiöse Ansichten wird weiterhin bewusst verzichtet. Chris und seine Band, bestehend aus Musikern von Bands wie Hammerfest, The Crunge und natürlich Rock Shit Hot, spielen Songs, die zum Biertrinken einladen und von den ganz normalen Höhen und Tiefen in einem durchschnittlichen Leben erzählen.

Special Guest: Seine Freunde von ROUGH SILK werden vorab als Appetizer ein paar Songs zum Besten geben!

Hier geht´s zum Facebook Event!